Freitag, 21. August 2020

E-Trike Bike mit Hoverboard Hub Motoren


 

Das etwas andere Fahrrad...
Ein Projekt für Teenager und Erwachsene



In Zukunft spielt die Elektro- Mobilität eine immer größere Rolle, daher ist es sinnvoll, sich mit der E-Bike Technik auseinander zu setzen. Natürlich gibt es fertige Systeme (Bikes) und Bausätze aber ein "Maker" möchte gerne etwas ausprobieren, modifizieren, optimieren und Ressourcen sparen. 

Gutes Projekt
für die Aus- und Weiterbildung
mit
Fun-Faktor


Kurzum die Technik zu verstehen und sie zu beherrschen. Recycling ermöglicht es auch, aus verschiedenen Dinge etwas neues zu erschaffen. Natürlich erfinden wir die "Welt" nicht neu, sondern lassen uns von anderen "Maker" inspirieren und wir zeigen auf, was wir anders machen. Das folgende Video ist in drei Teilbereiche untergliedert:





Wie man aus einem defekten Hover Board die Motoren entnimmt und ein E-   Bike Rad baut. (inklusive Einspeichen). 
  1. Mechanik, wie einfach die Hinterachse vom Trike gebaut wird. Wir werden jedoch eine Schraubverbindung konstruieren, weil nicht jeder Jugendlicher ein Schweißgerät hat.
  2. Steuerungstechnik, hier lernt man alles über die Verdrahtung und Steuerung der E-Bikes und was ein Hall Sensor bewirkt.





Mechanik





Was machen wir anders?

In dem Video von Albert Nario wird die hintere Achse geschweißt und somit wurde das Fahrrad verändert. Wir entscheiden uns jedoch für eine Schraubverbindung, da damit auch andere Fahrräder adaptiert werden können und somit als Schnellwechselvorrichtung dient. Die ganze Elektronik und die Motoren sind auf der hinteren Achse montiert und nur die Leitung vom "Gasgriff" Drehzahlregler wird abgekoppelt.

Hintere Achse:


Das Hinterrad und die Kette wird entfernt und das Fahrrad in die Dritte Achse gesteckt und verschraubt.



Aus den Hover Board Motoren wurden die Räder erstellt (siehe Vorgehensweise im Video) und über die Klemmplatten werden die Räder an die hintere Achse montiert.